Martin Neumann's Blog

Man kann nicht nicht kommunizieren …

| Keine Kommentare

So lautet eines der Axiome (Grundregeln) die Paul Watzlawick zur Kommunikationstheorie aufgestellt hat. Hierbei wird gesagt, dass auch wenn keine verbale Kommunikation erfolgt, ich trotzdem kommuniziere und zwar mittels Körpersprache. Und das lässt sich sehr gut beobachten, wenn du einmal mit offenen Augen deine Mitmenschen beobachtest oder dich selbst.

Zur Zeit fahre ich jeden Morgen mit der Straßenbahn zur Arbeit und es ist jedes Mal wieder aufs Neue spannend, am Morgen Menschen zu beobachten. Früher wurde viel kommuniziert. Heute sind die Menschen in ihr eBook, die Musik über die Kopfhörer oder in die Kurznachrichten via Facebook auf ihrem Smartphone vertieft. Es ist als würde jede(r) in seiner eigenen Welt leben. In anderen Kulturen ruft das immer Verwunderung hervor. Als ich mich mit einem Nepali über seine Eindrücke beim Reisen in Deutschland unterhalten habe, bemerkte er, dass sich nur wenige Menschen in den öffentlichen Verkehrsmitteln unterhalten. Alle wären sehr ernst und wären sehr unnahbar, so dass man sich gar nicht trauen würde ein Gespräch zu beginnen oder zu fragen. In Nepal ist das ganz anders. Dort nutzt man in öffentlichen Verkehrsmitteln die Gelegenheit zum Austausch um neues zu erfahren, gemeinsam zu lachen und zu scherzen, Unterstützung bei einem Problem zu erhalten oder einfach nur froh zu sein, dass der Bus funktioniert und ich heil von A nach B komme. Eine ganz natürlich fließende Kommunikation und eine Bereicherung für den Tag, die ebenfalls Langmut und die Lachmuskeln trainiert.

Im Internet gibt es dazu ein wunderbares Video. Es heißt “Bodhisattva in Metro“. Schau es Dir einmal an wenn du magst und lass dich inspirieren und anstecken. Sollten nicht alle Wege zur Arbeit so beginnen? :-)

Ich denke, wir alle wären ein Stück weit entspannter und nachsichtiger mit uns selbst und anderen und würden in eine wunderbare offene Kommunikation eintreten.

Heute wünsche ich dir das Bewusstsein, dass wenn du nicht verbal kommunizierst, du trotzdem kommunizierst. Eigentlich ganz einfach, oder? ;-)

Om Shanti. Om Frieden.
Ines :-) :-) :-)

 

 

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: