Martin Neumann's Blog

Reise ins gelobte Land …

| 2 Kommentare

Letztes Jahr im Oktober musste ich bereits meine Urlaubsplanung für das Jahr 2014 machen. Das ist so eine Vorgabe im Unternehmen, die mir zutiefst widerstrebt. Ich fühle mich in meiner Freiheit eingeschränkt und mag es gar nicht, soweit im Voraus zu planen. Nun ist Gott sei Dank dieser Plan nicht als starres Gebilde zu sehen, sondern kann auch noch mal an die eigenen Reisepläne angepasst werden. Das gibt mir dann doch wieder ein Stück Freiheit.

Meine Reisen suche ich immer sehr intuitiv aus, heißt ich höre auf mein Bauchgefühl, wenn es darum geht ein neues Land, seine Kultur und Menschen kennenzulernen. Für mich ist das genau der richtige Weg. So war es auch damals mit meiner Reise nach Indien und Nepal oder auch jetzt mit meiner Reise nach Israel im Mai. Ganz spontan war da diese Eingebung in dieses Land zu reisen und ich werde auch nicht auf dem klassischen Weg übernachten (Hotel), sondern in einer Privatunterkunft bei Ortsansässigen. Das birgt für mich noch einmal einen besonderen Charme, komme ich doch mit dem täglichen Tagesablauf in Berührung und natürlich mit der Kultur. Ich bin quasi ein Familienmitglied auf Zeit. Das finde ich sehr schön. Über den eigenen kulturellen Tellerrand zu schauen ist nämlich gar nicht so einfach. Ich sehe es immer als eine gute Übung, sich von seinen eigenen Denkmustern, dass die eigene Kultur nur die einzig richtige ist, mal zu verabschieden und offen für Neues zu sein. Wir neigen nämlich schnell dazu, zu vergleichen und andere belehren zu wollen, was unseres Erachtens gut und richtig ist.

Also Achtung: Erstmal einen Schritt zurücktreten und dann noch mal genau schauen ob das so stimmt oder ob es nicht noch andere Wege gibt, die genauso zum Ziel führen.

Am heutigen Sonntag wünsche ich dir viel Freude bei deiner Reiseplanung und der Umsetzung. Vielleicht ist es ja mal ein neuer Ansatz deinen Bauch mit zu Rate zu ziehen und einmal zu spüren, ob sich ein Reiseziel für dich stimmig anfühlt. Und wenn du schon auf der Reise bist, dann wünsche ich dir ganz viele bereichernde Momente voller Freude und Hingabe an eine fremde Kultur.

Om Shanti. Om Frieden.
Ines :-)

2 Kommentare

  1. ich finde Deine Herangehensweise klasse. Auch, den Urlaub mal für das Zurechrücken der Weltanschauung zu nutzen. So kann man sicherlich am besten Urlaub von seinem Alltag nehmen.
    Ich wünsche Dir viele tolle Erlebnisse und Begegnungen.
    Melanie

  2. Eine schöne Art zu reisen. Plane gerade die Wandertour mit meinem Sohn. Da hoffe ich auch neues zu entdecken. Denn selbst in dem uns so sehr Vertrautem gibt es unendlich viel zu erfahren.
    Liebe & Licht and diesem schönen Sonntagabend
    Martin

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: