Martin Neumann's Blog

Schlaflied …

| Keine Kommentare

 

Gestern habe ich noch gemeinsam mit Ulli ein Konzert von Max Raabe auf DVD geschaut. Besonders ein Lied hat mir gut gefallen, das ich heute mit euch teilen möchte und Ulli auf seine Reise zurück nach Berlin mit durch die Nacht gebe.

Schlaflied (Max Raabe)

Am Südpol sitzt ein Pinguin und schaut ob sein Gletscher taut.
Ein Zebra zählt seine Streifen konzentriert bis es müde wird.
Kranichschschwärme steigen auf und ziehen Richtung Meer.
Ein Pandapärchen schaut darauf voll Sehnsucht hinterher.

Doch du mein Schatz musst schlafen geh’n weil Sterne schon am Himmel steh’n.
Die Sonne ist schon längst im Paradies.
Du mein Schatz musst schlafen geh’n, die Erde wird sich weiter dreh’n. Mach die Augen zu dann kommt ein Traum zu dir.

Die Venus wacht im Weltall über alles was geschieht.
Der Mond setzt seine Brille auf und glaubt nicht was er sieht.

Heimlich schaut ein kleiner Sennenhund in Bern noch etwas fern.
In Kairo schluckt ein dickes Krokodil ein Eis am Stiel.
Im Ozean die Fische schweigen, Muscheln ruh’n im Sand.
Der Walfisch lässt noch Blasen steigen weit weit bis ans Land.

Doch du mein Schatz musst schlafen geh’n, weil Sterne schon am Himmel steh’n.
Die Sonne ist schon längst im Agadir.
Du mein Schatz wirst schlafen geh’n, die Erde wird sich weiter dreh’n, mach die Augen zu dann kommt ein Traum zu dir.

Der Sandmann und die Sandfrau machen sich’s noch nett und morgen wenn du wach wirst, bring ich Frühstück an dein Bett.

Und wer mag, kann dazu auch ein kleines Musikvideo schauen: https://www.youtube.com/watch?v=OUi6UXcwSQs (Text ist dort leicht abgewandelt)

Jetzt aber husch ins Bett. Der Blogbeitrag kommt heute erst spät. Ich wünsche euch allen eine Gute Nacht und habt morgen einen guten Start in die Woche.

Om Shanti. Om Frieden.
Ines :-)

 

 

 

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: