Martin Neumann's Blog

Endlich Frühling …

| Keine Kommentare

Heute  haben wir die Sonne, die blühenden Bäume und den Blick auf den Rhein auf neue Art und Weise erlebt. Einfach nur entspannt und gemütlich unseren letzten gemeinsamen Tag bis zum nächsten Treffen genossen. Mensch, Tier und Natur leben auf nach der dunklen Jahreszeit.

Es gibt es ein kleines Gedicht von Hermann Hesse, das ich sehr mag.

Frühling

Wieder schreitet er den braunen Pfad
von den stürmeklaren Bergen nieder:
Wieder quellen, wo der Schöne naht,
liebe Blumen auf und Vogellieder.

Wieder auch verführt er meinen Sinn,
dass in dieser zart erblühten Reine
mir die Erde, deren Gast ich bin,
Eigentum und holde Heimat scheine.

An diesem klaren Frühlingstag wünsche ich dir, dass du das Da-Sein in vollen Zügen geniesst, jede Sekunde, Minute, Stunde und den Tag. Frage dich ganz klar: Wo ist dein Geist jetzt? Woran denke ich in diesem Moment? Bin ich noch bei mir oder vielleicht schon in der Planung des kommenden Abends? Und wenn Du merkst dass dein Geist dir schon meilenweit voraus geeilt ist, dann halte einfach einen Moment inne, atme bewusst ein und aus und spüre nach. Viel wird uns geschenkt auf dieser Reise. Achte gut auf dich.

Om Shanti. Om Frieden.
Ines :-)

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: