morgenraum

deine tägliche Dosis Inspiration

Das ist gemein! Oder doch nicht?

| Keine Kommentare

20130516-091920.jpg

Kennst Du das auch? – Kurz vor dem Urlaub ballt sich die Arbeit und zusätzlich kommen noch unvorhergesehene Dinge hinzu. Gerne macht man diese Erfahrung vor Weihnachten oder dem großen Sommerurlaub. Beides kommt ja nicht ungeplant, aber dann doch jedes mal aufs Neue ganz plötzlich.

Das löst bei mir zweierlei aus: erstens das Gefühl, gebraucht zu werden. Ich bin nicht unwichtig. Mein Zutun ist offensichtlich notwendig. Das ist ein gutes Gefühl. Es sollte einem nur nicht zu Kopf steigen. Zweitens, und das gilt besonders bei den ungeplanten Belastungen, das Gefühl der Ungerechtigkeit. „Wieso passiert das gerade jetzt? Wieso meldet sich ein Kunde 14 Monate lang nicht und will nun unbedingt ein Angebot? Wieso muss mein Projekt nun unbedingt Ende Juni fertig sein? Wieso ändert ein Projektpartner technische Dinge ohne Absprache, die nun eine sofortige Gegenmassnahme erfordern? Das ist doch Murphy’s Law, das Gesetz der maximalen Gemeinheit!“ Und genauso empfinde ich es – als gemein vom Universum. Das ist natürlich Unsinn, denn ein Kollege meinte gestern zu mir: „Gemein wäre gewesen, wenn die Änderung nächste Woche aufgefallen wäre und Du bereits weg wärest. Ich hätte das Problem nicht alleine lösen können.“ Es ist also bloß eine Frage der Perspektive.

Das ist keine neue Weisheit. Dennoch ist es immer wieder gut, sich diese Weisheit im „echten Leben“ ins Gedächtnis zu rufen. Ansonsten würde sie nur für einen schlauen Kalenderspruch taugen.

Ich wünsche Dir heute, dass alles fliesst, was fliessen soll.

Liebe & Licht
Martin

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.