morgenraum

deine tägliche Dosis Inspiration

Wehen denen, die nie besiegt wurden.

| Keine Kommentare

Gestern habe ich „Die Schriften von Accra“ von Paulo Coelho gelesen. Ein kurzes, aber machtvolles Buch.

Ein Mann befragte den Kopten nach den Besiegten. Er antwortete:
„Die ewig Unbesiegten wirken überlegen und fröhlich, so als besäßen sie eine Wahrheit, für die sie nie einen Finger gerührt haben. Wie die Hyänen fressen sie nur, was der Löwe übrig gelassen hat.*

Wehe denen, die nie besiegt wurden. Sie werden im Leben niemals Sieger sein.“

Ich kenne einige dieser Unbesiegten und glaube zu wissen, wovon der Kopte spricht. Es ist nicht an mir über ihren Mangel an Mut zu urteilen, denn nur sie spüren die Größe ihrer Angst. Es sind meine Herausforderungen, bei denen ich nicht wagte, mich als möglicher Sieger zu wähnen, die mir in den Knochen stecken. Coelho macht mir Mut, und dafür bin ich ihm unendlich dankbar.

Ich wünsche Dir heute, dass Du um die Möglichkeit der Niederlage weisst, dein Geist sich aber vollends auf das Ziel fokussiert.

Liebe & Licht
Martin

* Löwen stehlen Hyänen manchmal das Essen, nicht umgekehrt. Aber so ist das nun mal Vorurteilen: schnöde Fakten, die ihnen widersprechen, überleben sie meist unbeschadet.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.