Morgenraum

deine tägliche Dosis Inspiration

Bildfeld-Verengung

| 1 Kommentar

20131125-083002.jpg

„Die Erde von Oben“ ist ein schöner und eindrücklicher Film des Franzosen Yves Arthus-Bertrand. Nun bietet ja die Erde so viele Phänomene, Wunder und Probleme, dass der Autor zwangsläufig eine sehr grobe Auswahl treffen musste, soll der Film nicht ein hundertstündiges Wagner-Werk werden. Das ist bei diesem Film gut gelungen.

Ein geschickter Marketing-Stratege aus Deutschland/Bayern meinte, sich an den Erfolg hängen zu müssen und drehte „Deutschland von Oben.“ Mal ganz abgesehen von der unerträglich grauenhaften Musikuntermalung fällt dem aufmerksamen Zuschauer auf, dass eigentlich nur Bayern und zur Abwechslung die Nord– und Ostseeküste vorkommen. Vom Rheinland sieht man nur das Braunkohlekraftwerk, vom Ruhrgebiet die Stahlwerke und das Dortmunder Stadion (ausgerechnet 🙁 ) und von Frankfurt die Hochhaustürme. Keine Erwähnung des Rheintals, der Mecklenburgischen Seenplatte, der Wartburg, dem Hermannsdenkmal, dem Schwarzwald, dem deutschen Eck, um nur ein paar Sachen zu erwähnen, die mir in den Sinn kommen.

Ich finde es ja toll, wenn man von „seiner Sache“ begeistert ist. Das bin ich vom Stargazer auch. Ich finde es nur sehr daneben, wenn man nichts anderes daneben gelten lässt. Eigenartigerweise fällt mir das besonders krass bei den Menschen auf, welche in Bayern wohnen (liegt vielleicht am Fussball-Club ;-)). Ich gestehe ganz offen: Alleine schon deshalb würde es mir NIE in den Sinn kommen, da hin zu ziehen. Dort wäre mir die „Welt“ doch arg zu klein.

Ich wünsche Dir heute, dass Du dich für alles in dieser Welt öffnest. Das große, das kleine, das schöne, das hässliche, das helle und das dunkle. Gott hat nicht nur Alles geschaffen. Er hat auch Alles perfekt geschaffen. 😉

Liebe & Licht

20131125-082249.jpg

Ein Kommentar

  1. Alternative Iowa oder eine kleine Stadt in Alabama – da kommt das Rheinland nicht mit.
    Oder doch?
    Der Himmel ist auch dort weit – wenn die wahre Freiheit innen wohnt….
    Anders: Liebe was ist und schmunzle.
    Es könnte schlimmer kommen. Und siehe da, es kam schlimmer. Egal.
    Fazit: Jeder Bayer ist eine Herausforderung. Love it or leave it.
    Or simply meditate and don´t think about it anymore.

    Tag: Weisheiten aus der hessischen Provinz.

    Grüße aus dem Handkäsedorf in Mittelhessen

    Bernd

Schreibe einen Kommentar