morgenraum

deine tägliche Dosis Inspiration

Das Licht des Selbst …

| Keine Kommentare

Das lange Wochenende neigt sich jetzt langsam seinem Ende zu. Wunderbar sonnige Herbsttage wurden uns geschenkt und die Natur konnte ihre Farbenpracht entfalten. Herbst ist immer eine Zeit der Besinnung für mich, der Einkehr, der Vorbereitung auf die kommende dunklere Jahreszeit . Eine Zeit des Loslassens und des Reflektierens über das Leben und seine Vergänglichkeit. Ganz im Moment sein, annehmen und erkennen. Weise werden und Weisheit spüren.

Platon sagte: “ Zu den Dingen, die die Suche eines Menschen nach Weisheit erleichtern, zählt auch die Unterstützung des Glücks. Mit Glück aber meine ich nicht etwas, dessen Ursache unbekannt ist, sondern das göttliche Geschick, das den Geist erleuchtet und ihn auf die Realität der Dinge hinweist.“

Als man Platon dann nach der Wirkung dieses Glücks befragte, erwiderte er: „Es ist nicht nur von einer einzigen Art, und zwar aus folgenden Grunde. Spürt man ein Licht, durch das der Geist erleuchtet wird, ob im wachen oder schlafenden Zustand, so stelle man folgende Beobachtung an: Wer keine Gestalt oder Form an diesem Licht erkennt, sondern nur ein einfaches Leuchten, der sollte wissen, dass es sich um das göttliche Licht handelt. Sieht man es als Projektion einer menschlichen Gestalt, die nicht erkennbar ist, sollte man wissen, dass es das Licht des Geistes ist. Sieht man es hingegen in Form einer erkennbaren Person, so sollte man wissen, dass es das Licht des Selbst ist.“

(Quelle: Ein gutes Leben leben, Thomas Cleary)

Lass an diesem Sonntag das Licht deines Selbst strahlen und erkenne es auch in anderen Menschen. Schenk ihnen ein Lächeln und Frieden, denn das was du aussendest, kehrt wieder zu dir zurück.

Om Shanti. Om Frieden.
Ines 🙂

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.