Morgenraum

deine tägliche Dosis Inspiration

Man trinkt den Tee, um den Lärm der Welt zu vergessen.

| 2 Kommentare

Vor kurzem habe ich Matcha entdeckt. Es macht mir sehr viel Freude diesen Tee zuzubereiten, seine wunderbar grüne Farbe zu sehen und ihn anschließend in kleinen Schlucken zu geniessen.

Matcha kommt aus Japan und Zen Mönche verwenden diesen Tee in ihren Zeremonien seit über 800 Jahren. Es heißt wer Matcha trinkt, kann stundenlang meditieren.  Der Tee wird auf besondere Art und Weise zubereitet und wer schon eine japanische Teezeremonie gesehen oder vielleicht auch besucht hat, der weiß um die Kunst des Tee-Weges.

 

Cha wa fuku no joki jo ni

Bereite eine köstliche Schale Tee;

sumi wa yuno waku jo ni oki

ordne die Holzkohle so, dass sie das Wasser erhitzt;

hana wa no no hana yo ni ike

ordne die Blumen so, wie sie auf dem Felde wachsen;

fuyu wa atataka ni natsu wa susushiku

im Sommer, rufe ein Gefühl der Kühle hervor,

im Winter warme Geborgenheit;

kokugen wa hayamani

bereite alles rechtzeitig vor;

furasutomo ame no yoi

stelle Dich auch auf Regen ein und

eikyaku ni kokoro seiyo

gib denen, mit denen Du Dich zusammenfindest, dein ganzes Herz.

                                                                         (Sen no Rikyu)

Für heute wünsche ich Dir, bewussten Tee- oder auch Kaffeegenuss und vielleicht magst Du die Zubereitung einmal abwandeln. Genuss braucht Zeit. Wohlbefinden hat etwas mit Beschaulichkeit zu tun. Lass Dich einfach auf das Wohlbefinden ein und erlebe es ganz neu.

Om Shanti. Om Frieden.
Ines 🙂

2 Kommentare

  1. Hallo Ines,

    Vielen Dank für diesen schönen Text 🙂

    Auch wenn die Sonne mich bereits vom Tee ablenkt und mich ins Freie ruft, werde ich meinen Tee zunächst einmal geniessen.

    einen lieben Gruss, Dir einen schönen, friedlichen Sonntag
    Martin

  2. Hallo Martin,

    das wünsche Ich Euch auch. Werde auch gleich mal die Nase in den Wind am Rhein stecken. Heute Morgen haben schon die Amseln gesungen. Der Frühling kann nicht mehr weit weg sein. 🙂

    Herzliche Grüße,
    Ines

Schreibe einen Kommentar