Morgenraum

deine tägliche Dosis Inspiration

Kau‘ nicht drauf rum

| 1 Kommentar

20130710-082248.jpg

Kennst Du das auch? Kaum hast Du dich zu einer Entscheidung durchgerungen, da beginnen die Zweifel, ob das denn wohl so richtig war. Ich bin in vielen Angelegenheiten recht entscheidungsfreudig. Das halte ich für ein persönliches Glück, auch wenn ich manchmal auf Grund von Eile unvorteilhafte Entscheidungen treffe.

Aber dann hinterher auf der Entscheidung herum zu kauen geht gar nicht, finde ich. Und mache mir entsprechend viele Vorwürfe. Nicht nur wegen der Entscheidung, sondern viel mehr noch, dass ich hinterher die Gedanken daran nicht loslassen kann. Doppel-Fehler %-).
Aktuell habe ich das Thema mit einem Leasingvertrag. Um genau zu sein, habe ich das eigentlich hauptsächlich bei Versicherungs- und Finanzierungsangelegenheiten. Und da liegt auch der Hinweis auf den Urgrund des Übels. Ich vertraue Versicherungsmaklern und Finanzmenschen nicht. Ich gehe -anders als bei den meisten anderen Sparten- davon aus, dass sie mich grundsätzlich bescheissen wollen (sorry, für den harten Ausdruck, aber das trifft am besten meine Einstellung…). Aber das Problem sind nicht die Makler oder Bänker. Unter ihnen gibt es, wie in jeder Sparte, gute und schlechte Exemplare. Ich wurde schon einmal übervorteilt (von der MLP) und das hat mich ziemlich viel Geld gekostet. Und bei meiner Krankenversicherung fühlte ich mich schlecht beraten. Aber was ist mit den anderen Verträgen? Die, welche ganz okay oder sogar gut für mich waren? Die blende ich aus, denn ich will ja mein Misstrauen nicht gefährden. Dahinter steckt -quasi eine Stufe tiefer- die Angst vor finanzieller Unsicherheit. Und die kommt aus meiner Kindheit. Der einzige Weg, diese Angst zu überwinden ist die Liebe. Die Liebe zu mir selbst, zu Gott und zu allen Menschen.

Zeit mal wieder über Vertrauen und das Gesetz der Anziehung zu meditieren. Und daher bin ich sehr dankbar für den aktuellen Leasingvertrag. Selbst wenn er finanziell für mich nur zu 95% optimal ist, so ziehe ich doch etwas Gutes daraus: Erfahrung und Reflexion.

Ich wünsche Dir heute, das Dir klar wird, welche Gedanken und Gefühle aus deinen Ängsten gespeist werden. Und das Du dies dankbar annimmst.

Liebe und Licht
Martin

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar